Ein Blog von Christine Felsinger
mit Fotos von Felix Knaack

Die beste Kopf-Hals-Position fürs Pferd

FREUNDPFERD-Tipps von Sibylle Wiemer zum richtigen Dehnen und Anspannen

0

Damit die Muskeln in Form bleiben, muss das Pferd den Hals sowohl dehnen als auch anspannen können. Das üben wir am Boden und beim Reiten. Damit die Muskeln in Form bleiben, muss das Pferd den Hals sowohl dehnen als auch anspannen können. Das üben wir am Boden und beim Reiten.

Wenn wir Reiter mal einen steifen Hals haben, können wir Arme, Beine und Rücken kaum noch bewegen. Unseren Pferden geht es genau so, wenn wir sie in immer derselben Kopf-Hals-Position reiten. Und wir vergessen leider, dass Reiten in dieser eintönigen Position nicht nur ermüdend ist, sondern Pferden schadet. Sibylle Wiemers Trainings-Tipps sorgen für Abwechslung!

„Mein Plädoyer lautet: Reiten Sie Ihr Pferd abwechselnd in seiner natürlichen Kopf-Hals-Position, am Zügel oder in Dehnungshaltung. Und variieren Sie dabei die Biegung nach rechts und links, nach innen und nach außen. Bei zunehmender Versammlungsfähigkeit kann in kurzen Reprisen das Reiten in Aufrichtung dazu genommen werden. Jedoch gilt für uns Freizeitreiter, die wir keine vorgeschrieben Aufgaben üben und reiten müssen, grundsätzlich: Wir wollen unsere Pferde abwechslungsreich, anspruchsvoll und voller Aktivität reiten.

Dazu möchte ich Ihnen zwei Inspirationen für Ihr tägliches Training geben:

Sie reiten ins Gelände. Variieren Sie zwischen Rechts- und Linksbiegung, wechseln Sie alle 50 Meter die Stellung und Biegung. Auch im Gelände können Sie bewusst die Dehnungshaltung erarbeiten. Seien Sie geduldig – natürlich wird Ihr Pferd hin und wieder in freier Natur den Kopf heben. Seien Sie dabei nachsichtig, sprechen Sie mit ihm und stellen Sie das Pferd erneut an die Hilfen.

Sie reiten in der Reitbahn auf dem Zirkel. Wechseln Sie häufig die Hand. Beim Wechsel aus dem Zirkel wechseln Sie wahlweise von Innenbiegung zu Innenbiegung, von Außenbiegung zu Außenbiegung oder bleiben auf beiden Händen in der rechten oder linken Biegung. Wenn Sie das jetzt noch mit einem abwechslungsreichen Mix aus „Am Zügel reiten“ und der Dehnungshaltung kombinieren, wissen Sie, was ich mit anspruchsvollem Reiten meine: Aus einer einfachen Bahnfigur wird ein cleveres, das Pferd sinnvoll gymnastizierendes Trainingskonzept.“

Ausbilderin Sibylle Wiemer aus Fintel bei Hamburg ist FREUND.PFERD-Expertin für Reit-Tipps rund um die Wohlfühl-Figur.

Sibylle Wiemer aus Fintel bei Hamburg ist FN-Reitlehrerin A und Diplom-Pädagogin. Bei FREUNDPFERD ist sie meine Expertin für Reit-Tipps rund um die Wohlfühl-Figur. Foto-Copyright: Wiemer

Noch mehr Tipps und figurfreundliche Übungen

Im Galopp zur gesunden Figur: FREUNDPFERD-Training mit Ausbilderin Sibylle Wiemer

Drei Trab-Tipps mit Sibylle Wiemer: So verbessern Sie Schub und Schwung

Leichter Leichttraben: Sibylle Wiemers Tipps für die Bügellänge 

„Zu Figur-Problemen kommt die Angst vor Fehlern“: Das Interview mit FREUNDPFERD-Expertin Sibylle Wiemer

Hier können Sie Sibylle Wiemer kontaktieren

FREUNDPFERD-Physio-Check: Kann das Pferd die Muskeln anspannen und entspannen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*